Lehnert & Landrock - Biographie - www.orientfotograf.de

Rudolf Franz Lehnert

* 13. Juli 1878 in Grossaupa, Böhmen
+ 16. Januar 1948 in Redeyef, Tunesien

 

Ernst Heinrich Landrock

* 4. August 1878 in Reinsdorf, Sachsen
+ 30. April 1966 in Kreuzlingen, Schweiz


1903
Während einer Wanderung quer durch Tunesien entdeckt der Fotograf Rudolf Franz Lehnert die Liebe zum Orient.

 

1904
Wieder in der Schweiz, kann Lehnert den Kaufmann Ernst Heinrich Landrock als Partner gewinnen und kehrt mit ihm nach Tunesien zurück. In der Hauptstadt eröffnen sie in bester Lage einen Laden, der sich dank Lehnerts fotografischem Talent und Landrocks Geschäftssinn sehr gut entwickelt. Lehnerts Bilder werden in München und Leipzig verlegt.

 

1914
Während Lehnert eine ausgedehnte Reise in den Süden Tunesiens und Algeriens unternimmt, bricht der 1.Weltkrieg aus. Wieder in Tunis angekommen, findet er das Geschäft geschlossen und beschlagnahmt vor. Landrock hat Tunesien verlassen und hält sich in der Schweiz auf, von wo aus er sich um die Einreise Lehnerts bemüht. Über Umwege gelangt Lehnert schließlich in den Alpenkurort Davos. Sowohl Lehnert als auch sein Freund lernen in der Schweiz ihre zukünftigen Ehefrauen kennen.

 

1919
Durch die Neuverteilung deutschen Bodens nach dem beendeten Krieg gehört Böhmen nun zu Tschechien. Der gebürtige Böhme Lehnert ist jetzt endlich in der Lage, seine beschlagnahmten Fotoplatten von den alliierten Franzosen zurückzufordern.

 

1923
Lehnert hält es nicht länger in Europa. In Begleitung eines Assistenten bereist er Ägypten, Palästina und den Libanon. Wie schon zuvor mit Landrock abgesprochen, lässt er sich Ende des Jahres in Kairo nieder und bereitet die Eröffnung eines neuen Geschäftes vor.

 

1924
Im Oktober reist Landrock zusammen mit der Familie Lehnerts und seiner eigenen Familie ebenfalls nach Ägypten. Gemeinsam gründen sie in Kairo die Großhandlung 'Lehnert & Landrock' und eröffnen ein Jahr später ein Geschäft für Postkarten und Fotografien, das allerdings eher mäßigen Gewinn abwirft.


1930
Lehnert, der sich schon seit längerem nach Tunesien sehnt, trennt sich von seinem Geschäftspartner und reist mit seiner Familie nach Tunis. Mittlerweile französischer Staatsbürger, eröffnet er in der Avenue Jules Ferry ein Fotostudio. Die Rechte an seinen Bildern überlässt er Landrock, der das Unternehmen in Kairo nun zusammen mit seinem Stiefsohn Kurt Lambelet leitet.

 

1938
Nach einem Sommerurlaub in Deutschland verkauft Landrock seine Unternehmensanteile fast gänzlich an seinen Stiefsohn.

 

weiter zu Teil 2